Sphero Bolt – Testbericht zum programmierbaren Roboterball

Sphero 0817961022619 Bolt App-f├Ąhiger Roboter
494 Bewertungen

Sphero Bolt ist ein etwa Tennisball gro├čer, appgesteuerter Roboterball mit vielerlei interessanten Funktionen und Eigenschaften. Bolt kann auf einfacher Art und Weise programmiert werden und bietet somit eine ganze F├╝lle an vielen verschiedenen kreativen M├Âglichkeiten. Der hochmoderne Roboter aus dem Hause Sphero bietet neben der spielerischen Programmierung auch vielerlei praktische Funktionen und einen klasse Spa├čfaktor f├╝r jung und alt. Wir von Roboprinz haben den Sphero Bolt ausgiebig getestet und informieren in diesem Beitrag ├╝ber alles, was man vor dem Kauf wissen sollte und ganz besonders auch, ├╝ber unsere eigenen Erfahrungen. Wir w├╝nschen viel Spa├č beim Lesen!

Sphero Bolt Checkliste

  • Zielgruppe: Ab 8 Jahren
  • Steuerung: Sphero Play/Edu App (kostenlos) ├╝ber Smartphone
  • Abmessungen: 7,29 x 7,29 x 729 cm /┬á 190 g
  • Lerneffekt: Programmierung, Kreativit├Ąt
  • Programmierung: Per Zeichnung, Scratch Blocks oder Javascript
  • Lieferumfang: Induktive Ladestation, USB-Kabel, Umschlag mit Sticker und mehr
  • Bewertung von Roboprinz: 8,7 von 10 Punkte

Sphero Bolt Unboxing und erster Eindruck

Sphero Bolt Lieferumfang
Sphero Bolts Lieferumfang

Bolt kommt in einer gut aussehenden und klasse designten Verpackung, die sich aufgrund der Gr├Â├če und des Gewichts auch perfekt als Geschenk eignet – verpackt unter dem Weihnachtsbaum oder zum Geburtstag. Man merkt direkt, dass Sphero schon alleine bei der Verpackung viel Wert auf hohe Benutzerfreundlichkeit legt. Nach dem ├ľffnen der Verpackung befindet sich Bolt, samt Zubeh├Âr, sicher und wohlbehalten im Inneren.

Neben dem Roboterball befindet sich im Lieferumfang eine praktische induktive Ladestation, in der Bolt, nach maximal 2 Stunden intensiver Benutzung, zum Aufladen einfach nur hineingesetzt werden muss. Die Ladestation wird dann per mitgelieferten USB-Kabel (Mikro-USB zu USB 2.0) mit einer Energiequelle verbunden. Neben Kabel und Ladestation gibt es noch einen netten Umschlag mit dem Handbuch, viele Sticker und eine Art Kompass/Uhr aus Hartpappe zum Kalibrieren – sehr cool!

Der Sphero Bolt an sich ist komplett durchsichtig und bietet einen interessanten Blick auf das technische Innere. Die H├╝lle des Roboters besteht aus Kunstoff und besitz dazu eine UV-Beschichtung. Die H├╝lle soll, laut Angaben von Sphero, auch extrem stabil und sogar wasserfest sein. Das erste Mal aus der Verpackung genommen macht der Sphero Bolt einen wirklich qualitativ und sauber verarbeiteten Eindruck. Mit der Gr├Â├če eines Tennisball liegt er gut in der Hand und kommt auf ein ├╝berraschendes Gewicht von fast 200 g.

Einrichtung vom Sphero Bolt

Sphero Bolt 3D Modell
Sphero aufladen, App installieren, verbinden und los!

Bevor der Sphero Bolt in Betrieb genommen werden kann, muss er zu aller erst etwas aufgeladen werden. W├Ąhrenddessen sollte man sich schon mal die beiden Apps Sphero Play und Sphero Edu auf das Smartphone oder Tablet herunterladen. Die beiden Apps gibt es ganz kostenlos im Google Playstore oder Apple Appstore.

Die Sphero Play App bietet sich vor allem dazu an verschiedene Fahrmodi auszuprobieren und bietet┬á Zugriff auf drei coole Spiele, in die der Roboter mit eingebunden wird. Die Sphero Play App ist super einfach zu bedienen und nahezu selbsterkl├Ąrend. Sie funktioniert f├╝r alle kompatiblen Sphero Roboter gleich, hei├čt wir haben mit dem Bolt dieselben Funktionen wie auch mit dem Sphero Mini. F├╝r mehr Infos, schau dir gerne unseren Sphero Mini Testbericht an.

Das volle Potential und schier Unmengen an verschiedenen M├Âglichkeiten bekommen wir allerdings ├╝ber die Sphero Edu App. Im Gegensatz zur Play App ist die Edu App viel umfangreicher und bietet viel mehr Funktionen, zum Einen ist dies auch der Ort, wo der Sphero Bolt programmiert werden kann.

Beide Apps sind absolut benutzerfreundlich, vor allem ist die Sphero Play App genau das richtige f├╝r Kinder. Mit der Sphero Edu App kann man dann viel weiter in die Materie eintauchen. Hierbei muss auch gar nicht viel eingerichtet werden, ganz im Gegenteil. App herunterladen, Bluetooth einschalten, verbinden und fertig! Lediglich in der Edu App besteht die M├Âglichkeit, dort ein Benutzerkonto zu erstellen, um Zugriff auf die vielen Community-Projekte zu bekommen – eine Anmeldung ist zwar nicht Pflicht, bringt aber viele coole Anregungen und weitere M├Âglichkeiten.

Sphero Bolt Funktionen – Nahezu unbegrenzte M├Âglichkeiten

Der Funktionsumfang vom Sphero Bolt ist wahrscheinlich breitgef├Ącherter als er bei den meisten anderen Robotern nur sein kann. Es ist schwer, sich hier auf bestimmte Funktionen festzulegen, fangen wir daher am besten mit den einfachsten Basics aus der Sphero Play App. Mit der Sphero Play App kann Bolt n├Ąmlich ├╝ber 8 verschiedene Steuermodi gefahren werden. Darunter z.B. per Neigung des Smartphones, digitalem Joystick, mit Ger├Ąuschen oder mit Face-Drive, also mit blo├čen Gesichtsz├╝gen. Alleine die verschiedenen Steuermodi bieten extrem viele kreative Anwendungsm├Âglichkeiten, um daraus kleine Geschlichkeits- und Kreativit├Ątsspiele zu machen. Zur Abwechslung gibt es dann noch 3 interessante kleine Spiele, in denen der Roboterball mit einbezogen wird.

Das volle Potenzial und Zugriff auf Sphero Bolts verschieden M├Âglichkeiten bekommen wir ├╝ber die andere App – Sphero Edu. Diese App ist ein kleines bisschen komplexer und nicht ganz so einfach erkl├Ąrend wie die Play-App, man hat nach kurzer Zeit aber einen sehr guten ├ťberblick. Auch dort l├Ąsst sich der Sphero Bolt ganz normal steuern, das sogar mit einer besseren Steuerungsoberfl├Ąche, in der wir auf einem Bildschirm die Geschwindigkeit begrenzen oder erh├Âhen k├Ânnen und die Farben ├Ąndern k├Ânnen. Das geht ├╝ber die Sphero Play App auch, aber nur ├╝ber das Einstellungsmen├╝.

8×8 LED-Matrix – Tic-Tac-Toe, Snake, Emojis? Kein Problem

Sphero Bolt besitzt eine witzige 8×8 LED-Matrix, die wirklich sehr spa├čig, interessant und praktisch zu gleich ist. Die Matrix dient sozusagen als eine Art Display, nur dass er aus 64 LEDs besteht. Wir k├Ânnen die LEDs nicht nur farblich anpassen, sondern auch Emojis oder etwas selbst gezeichnetes dort abspielen lassen. Es ist auch m├Âglich mit dem Sphero Bolt kleine Spiele wie Tic-Tac-Toe oder Snake zu spielen, dabei dient die Matrix n├Ąmlich als Display. Um z.B. in Snake die Schlange zu steuern, muss Bolt in die jeweilige Richtung geneigt werden. Genauso funktioniert es auch in Tic-Tac-Toe, nur dass man seine Eingabe anschlie├čend mit einem kleinen Klaps auf den Roboterball best├Ątigt. Bolt besitzt n├Ąmlich auch Sensoren, die auf Ber├╝hrungen reagieren.

Es gibt sogar die M├Âglichkeit das allseits beliebte Schnick-Schnack-Schnuck zu spielen, zusammen mit einer weiteren Person, die ebenfalls einen Sphero Bolt hat. Auch kann Bolt als eine Art „magische Miesmuscheln“ bzw. als Orakel dienen (wer kennt es noch von Spongebob?), man stellt ihm eine Frage, sch├╝ttelt ihn und bekommt eine Antwort – sehr lustig!

Features wie Tic-Tac-Toe, Snake und viele anderen witzige Features m├╝ssen nicht von selbst programmiert werden, sondern sind in der Edu-App unter „Programme“ enthalten. Es bietet aber einen guten Einblick dar├╝ber, was mit dem Sphero Bolt alles m├Âglich ist.

Programmierung – Per einfacher Zeichnung, Scratch Blocks oder Javascript

Sphero Bolt Programmierung
So kann ein Programm mit Scratch Blocks aussehen

Dazu kann Bolt mit der Sphero Edu App programmiert werden und das auf drei verschiedene Arten: Per Zeichnung, Scratch Blocks oder ├╝ber Javascript. Wir k├Ânnen zum Einen ganz einfach Strecken selber zeichnen, z.B. Kreise, Muster oder alles andere, das man sich ausdenken kann. Die gezeichnete Strecke f├Ąhrt Bolt dann ganz eigest├Ąndig von selbst ab.

Daneben kann Bolt auch ├╝ber sogenannte „Stratch Blocks“ programmiert werden und hier bekommen wir schon viel mehr M├Âglichkeiten in der Gestaltung. Man kann verschiedene Blocks, die jeweils eine bestimmte Funktion haben, aneinanderreihen und somit eine ganze Kette an verschiedenen Befehlen erstellen. Dazu lassen sich die verschiedenen Sensoren von Bolt einbinden, sowie die 8×8 LED-Matrix. Auf der Matrix kann Bolt Emojis, Muster, Flaggen und viele andere Dinge darstellen und das genauso, wie man es will. Du k├Ânntest ihn beispielsweise so programmieren, dass Bolt durch den kompletten Raum zu einer anderen Person f├Ąhrt, sie mit einem l├Ąchelnden Emoji begr├╝├čt und anschlie├čend wieder zu dir zur├╝ckf├Ąhrt. Oder auch, dass Bolt bei romantischer Musik, mit einem Herz und verliebt, im Kreis f├Ąhrt. Die M├Âglichkeiten sind fast unbegrenzt. Die erstellten Programmierungen lassen sich nat├╝rlich auch abspeichern und jederzeit wieder verwenden.

Die Programmierung ├╝ber die Scratch Blocks ben├Âtigt keinerlei Vorkenntnisse und ist recht einfach selbst zu „erlernen“. Die ├ťbersicht ist sehr gut und die Auswahl der verschiedenen Befehle ist verst├Ąndlich und wirklich gut gemacht. Wer allerdings schon Kenntnisse in der richtigen Programmierung mit Code hat, der kann den Sphero Bolt sogar selber ├╝ber Javascript programmieren.

Community – Erstellte Programme mit anderen teilen

Das Community Feature von Sphero ist wirklich cool gemacht, denn wir k├Ânnen dort unsere erstellten Programme ganz einfach mit anderen Menschen aus aller Welt teilen. Genauso auch umgekehrt, wir k├Ânnen einen Einblick in die Programme von anderen bekommen und diese schlie├člich auch f├╝r unseren Bolt benutzen.┬áUm dieses Feature aber benutzen zu k├Ânnen, muss man sich vorher anmelden und zuerst einen Account erstellen. Wer das nicht m├Âchte, kann dieses Feature zwar nicht nutzen, bekommt daf├╝r aber keinerlei andere Beeintr├Ąchtigungen.

Unterschied zwischen Sphero Bolt und Sphero Mini

Sphero Bolt vs Sphero Mini
Links Sphero Bolt und rechts Sphero Mini

Den Vergleich zwischen dem Sphero Bolt und dem Sphero Mini kann man anhand eines Beispiels sehr gut veranschaulichen. Den Sphero Mini kann man sich als einen „g├╝nstigen“ Neuwagen vorstellen und den Sphero Bolt als eine vollausgestattete Mercedes S-Klasse. Die Mercedes S-Klasse kann all das, was auch der g├╝nstige Neuwagen kann, aber auch vieles mehr und das eleganter, sch├Âner und vielleicht sogar besser – dennoch erf├╝llen beide ihren Zweck nat├╝rlich voll und ganz.

Bolt kann wirklich alles, was auch der Sphero Mini kann und das tats├Ąchlich ohne Abstriche. Die Sphero Play App ist genauso, wie auch beim Mini. Durch die verschiedenen Sensoren und die bessere Ausstattung, bietet Bolt viel viel viel mehr M├Âglichkeiten in den Funktionen und Programmierungen. Auch ist Bolt mit seinen etwa 7 km/h sehr viel schneller als der Sphero Mini (obwohl dieser schon schnell unterwegs ist). Vergleichsweise ist Bolt auch sehr viel leiser und l├Ąsst sich fl├╝ssiger steuern.

Leistungstechnisch hat der Sphero Bolt in diesem Vergleich nat├╝rlich klar die Nase vorn, ist daf├╝r aber auch nahezu dreimal so teuer, bietet aber auch mehr M├Âglichkeiten. W├Ąhrend der Mini schon f├╝r 50-60 ÔéČ zu haben ist, kostet Bolt gute 160 ÔéČ und das ist nicht wenig Geld. Und auch der Sphero Mini macht absolut viel Spa├č und besitzt eine fl├╝ssige und ausgereifte Technik.

F├╝r wen eignet sich der Sphero Bolt?

Der Sphero Bolt eignet sich super f├╝r Kinder ab 8 Jahren und besitzt keine bestimmte Grenze was das Alter betrifft. Man kann hier nicht sagen, dass die Zielgruppe ausschlie├člich aus Kinder besteht, denn auch Jugendliche und Erwachsene k├Ânnen mit dem Sphero Bolt eine ganze Menge Spa├č haben. Unserer Meinung nach, ist der Roboter in Gr├Â├če eines Tennisballs, ideal f├╝r die ganze Familie.

Die verschiedenen Fahrmodi und Programme bieten einen klasse Zeitvertreib und einen tollen Spa├čfaktor. Entweder kann Bolt in verschiedenen Modi quer durch die Gegend gefahren werden, ganz frei oder durch selbstgebaute Parcours. Auch k├Ânnen verschiedene Strecken einfach programmiert werden, sowie fast schon richtige Programme. Nochmal: Die M├Âglichkeiten sind schirr unbegrenzt.

Interessantes Zubeh├Âr f├╝r Sphero Bolt

F├╝r den Sphero Bolt gibt es das eine oder andere sehr praktische Zubeh├Âr. Zwar besitzt Bolt schon eine stabile Au├čenh├╝lle aus Polycarbonat, dennoch k├Ânnen Kratzer dort nicht, ohne extra Schutzh├╝lle, vermieden werden. Gerade wer den Roboterball h├Ąufig auf Fliesen oder drau├čen im Freien verwendet, sollte ├╝ber eine Schutzh├╝lle nachdenken. Kleine Macken oder Kratzer sind auf einem 160 ÔéČ teuren Roboterball n├Ąmlich nicht sch├Ân anzusehen. F├╝r einen sicheren Transport oder f├╝r die Aufbewahrung bietet sich dazu auch super eine Harttaschen-H├╝lle an.┬áFolgend verlinkt sind eine kompatible H├╝lle und eine Tasche f├╝r den Bolt:

Sphero Bolt im Test – Unsere eigenen Erfahrungen mit dem Roboterball

Einrichtung/App

Eine richtige Einrichtung, die kompliziert ist und lange dauert, gibt es bei dem Sphero Bolt gar nicht. Hat man sich die beiden Apps heruntergeladen,┬á bekommt man dort erstmal ganz ├╝blich eine kleine Einf├╝hrung. Die Sphero Play App ist sehr einfach und gut ├╝bersichtlich gestaltet, sodass sich dort eigentlich alles wie von selbst erkl├Ąrt. Komplexer ist es dann aber in der Sphero Edu App, man muss sich in die Oberfl├Ąche der App erstmal hineinfinden und schauen, was dort alles ├╝berhaupt m├Âglich ist. Auch das hat man zwar schnell raus, dennoch k├Ânnte die Oberfl├Ąche und die Funktionen besser dargestellt und gestaltet werden.

Sehr w├╝nschenswert w├Ąre es f├╝r uns gewesen, was die Programmierung ├╝ber die Scratch Blocks angeht, eine Art kleines Tutorial zu durchlaufen. So k├Ânnte man einen Einblick dar├╝ber bekommen, wie genau sich die Blocks aufstellen lassen und was dabei zu beachten ist. Gerade f├╝r j├╝ngere Kinder k├Ânnte dies eine kleine H├╝rde sein. Wenn man sich aber ein bisschen daran versucht und ausprobiert, hat man es mit der Zeit auch schnell von selbst raus. Oder kann sich Inspiration an den vorhandenen Programmen holen. Zudem ist es gar nicht notwendig, zwingend selbst ein Programm zu programmieren, da man auf viele vorgefertigte Programme und Projekte der Community zur├╝ckgreifen kann.

Bewertung

Nach dem Sphero Bolt aufgeladen und mit dem Smartphone ├╝ber Bluetooth per App verbunden ist, kann man so gesehen schon direkt loslegen. W├Ąhrend die Sphero Play App absolut selbsterkl├Ąrend und sehr ├╝bersichtlich ist, muss man sich in die Sphero Edu App (f├╝r den Zugriff auf die Programmierung und weiteren Funktionen) erstmal etwas hineinst├Âbern. Diese App k├Ânnte auf jeden Fall besser strukturiert sein und eine bessere ├ťbersicht der Funktionen bieten, schr├Ąnkt einen aufgrund dessen aber auch keineswegs in den Funktionen ein.

Einrichtung/App: 7,5 von 10 Punkte

Handhabung/Steuerung

Die Handhabung und die Steuerung vom Sphero Bolt funktioniert komplett ├╝ber das Smartphone oder wahlweise auch ├╝ber das Tablet. Insgesamt steuert sich der Roboterball sehr fl├╝ssig, direkt und angenehm. Alleine schon das blo├če durch die Gegend fahren macht riesig Spa├č. F├╝r Abwechslung stehen in der Sphero Play App ganze 8 verschiedene Steuermodi zur Verf├╝gung. Dabei kann die Farbe der Matrix individuell angepasst werden, genauso wie die Geschwindigkeit. Mit etwas mehr als 7 km/h ist der Sphero Bolt echt ein kleiner Flitzer, f├╝r so eine kleine Kugel ist das wahrlich ziemlich schnell!

Bewertung

Was die Handhabung und die Steuerung anbelangt, gibt es nicht wirklich etwas auszusetzen. Die Technik ist ausgereift, funktioniert zuverl├Ąssig und genau das merkt man auch. Hat man erstmal ein gutes Gef├╝hl f├╝r die Steuerung des kleinen Flitzers entwickelt, l├Ąsst Sphero Bolt sich sehr pr├Ązise durch die Wohnung fahren. Die Bluetooth-Verbindung zum Smartphone reicht ├╝brigens bis zu 30 m auf gerader Strecke, f├╝r Zuhause also mehr als nur ausreichend!

Handhabung/Steuerung: 10 von 10 Punkte

Funktionen

Sphero Bolts Funktionsumfang ist ziemlich breitgef├Ąchert und bietet viele kreative Einsatzm├Âglichkeiten. So bietet allein die Sphero Play App 8 verschiedene Steuermodi z.B. per Neigung des Smartphones, mit Ger├Ąuschen, oder mit Gesichtsz├╝gen. Man kann sich verschiedene Parcours oder Bahnen aufbauen und diese dann mit dem Steuermodi abfahren. Spannend wird es auch, wenn man Bolt dazu programmiert, die Strecke von ganz alleine zu fahren. Auch gibt es 3 kleine Minispiele auf dem Smartphone, in denen Bolt mit einbezogen wird. So l├Ąsst sich in dem Game „Exille II“ das Weltraumschiff auf dem Smartphone lenken, in dem Bolt mit der Hand in die jeweilige Richtung gelenkt wird.

In der zweiten App (Sphero Edu) l├Ąsst sich anschlie├čend das volle Potenzial des Roboters entfachen. Dort k├Ânnen wir Zugriff auf die Programmierung und viele weitere spannende Programme bekommen. So lassen sich z.B. Strecken oder Muster auf dem Smartphone zeichnen, die Bolt dann eigenst├Ąndig entlangf├Ąhrt. Mit den Scratch Blocks lassen sich Bl├Âcke, die jeweils f├╝r einen bestimmten Befehl stehen, aneinanderreihen, um ein eigenes kleines Programm daraus zu machen. Dazu bieten sich extrem viele M├Âglichkeiten, da wir dort unter anderem die 8×8 LED-Matrix und die Sensoren miteinbeziehen k├Ânnen.

Dazu haben wir Zugriff auf verschiedene bereits erstellte Programme von Sphero, wie Tic-Tac-Toe, Snake, Schere-Stein-Papier und ganz viele andere witzige Funktionen. Erstellte Programme k├Ânnen mit der Community geteilt werden und anschlie├čend auch von anderen genutzt werden, das ist eine ziemlich cooles Feature. Genauso k├Ânnen wir nat├╝rlich auch viele Projekte von anderen Menschen aus der Community nutzen.

Bewertung

Funktionen besitzt der Roboterball in gro├čen Mengen – es ist verr├╝ckt, was so ein kleiner Ball eigentlich alles kann. Die Programmierung erfolgt in drei Schritten, so kann man Strecken zeichnen, die Blocks benutzen oder einen Code mit Javascript programmieren. Auch wer bisher nie mit Programmierung in Ber├╝hrung gekommen ist, kann mit den Scratch Blocks eigene kleine Programme entwerfen. Alle Funktionen funktionieren einwandfrei, die Technik ist wirklich sehr gut ausgereift und Probleme gab es diesbez├╝glich bei uns nicht.

Funktionen: 10 von 10 Punkte

Spielspa├č

Sphero Bolt bringt einen richtigen Spa├čfaktor mit sich, das ist gewiss. Ein kleiner Roboterball, der ferngesteuert ist und sich auch noch per Smartphone quer durch die Gegend fahren l├Ąsst, ist ziemlich cool. Toll ist auch, dass Sphero Bolt Spa├č f├╝r gleich die ganze Familie bringt. Selbst j├╝ngere Kinder k├Ânnen Bolt schon problemlos steuern und durch die Gegend fahren, Spiele mit ihm spielen und vieles mehr. Jugendliche, aber auch Erwachsene, k├Ânnen dann weiter in die Materie eintauchen und sich an die Programmierung versuchen.

Nicht zu verachten sind die vielen kreativen M├Âglichkeiten, die mit Bolt ├╝berhaupt m├Âglich sind. Mit dem Steuermodi „Schleuder“ kann man z.B. ganz bequem von Zuhause eine Partie „Bowling“ spielen und sich dazu ein paar Pylonen aufstellen. Oder mit dem Steuermodi „Golf“ eine kleine Golfpartie der anderen Art spielen.

Ein gewisser Lerneffekt kommt dabei nat├╝rlich auch nicht zu kurz. Es ist sogar bekannt, dass Sphero Roboter sogar von Lehrkr├Ąften an Schulen benutzt werden, um Kindern und Jugendlichen in diversen Kursen das Programmieren beizubringen. Sphero legt auch einen gro├čen Wert auf den Lernfaktor und bietet spezielle Zug├Ąnge f├╝r Lehrer und Schulen an.

Bewertung

Spa├č macht der Sphero Bolt auf jeden Fall. Es gibt viele verschiedene Modi zum Ausprobieren und vielerlei Funktionen und Programme zu entdecken. Lediglich der Aufladezyklus ├╝ber die induktive Ladestation dauert ein wenig und aufgeladen l├Ąsst sich der Sphero Bolt nur maximal 2 Stunden am St├╝ck benutzen

Spielspa├č: 9,5 von 10 Punkte

Preis-Leistungs-Verh├Ąltnis

Preislich ist der Roboter wahrlich kein Schn├Ąppchen, denn ca. 160-170 ÔéČ f├╝r einen app-gesteuerten Roboter in der Gr├Â├če eines Tennisballs, ist nicht gerade wenig. Man sollte sich also gut ├╝berlegen, ob der Roboter f├╝r seinen Preis f├╝r den Einsatz bei einem selbst auch gerecht wird. Vergleichsweise kostet der Sphero Mini nur 50-60 ÔéČ und kann vieles, das Bolt auch kann. Der Sphero Mini besitzt im Vergleich aber keine LED-Matrix und weniger M├Âglichkeiten in der Programmierung.

Bewertung

Man muss sich aber vor Augen halten, dass die Technik, die in diesem Roboterball steckt, wirklich sehr zuverl├Ąssig und ausgereift ist – das muss nat├╝rlich auch irgendwo seinen Preis haben. Klar, der Sphero Bolt k├Ânnte g├╝nstiger sein, aber es ist auch nicht so, als w├Ąre der Preis absolut ├╝bertrieben.

Preis-Leistungs-Verh├Ąltnis: 6,5 von 10 Punkte

Wie gut ist der Sphero Bolt? – Unser Fazit!

Wir sind in ganzer Linie vom Sphero Bolt ├╝berzeugt und haben selbst gro├čen Spa├č mit dem Roboterball. Sphero macht hier einiges richtig und punktet vor allem mit einer ausgereiften, zuverl├Ąssigen Technik, die einfach nur Spa├č macht. Alleine das blo├če Umherfahren sorgt schon f├╝r einen gro├čen Spa├čfaktor, denn so ein kleiner ferngesteuerter Ball ist einfach ziemlich cool anzusehen!

Kinder und Jugendliche k├Ânnen mit der Scratch Blocks Programmierung schon auf spielerischer Weise in die ersten Grundlagen der Programmierung lernen und das komplett ohne Vorkenntnisse. Gerade technikbegeisterte Kinder und Jugendliche k├Ânnten am Sphero Bolt gro├čes gefallen finden aber selbstverst├Ąndlich auch Erwachsene.

Preislich ist der Sphero Bolt zwar nicht ohne, bietet daf├╝r aber einen sehr breiten Einsatzbereich und vielerlei kreative M├Âglichkeiten. Wer allerdings nur einen Roboterball zum Spielen sucht und kein gro├čes Interesse an der Programmierung hat, wird h├Âchstwahrscheinlich mehr Gefallen am Sphero Mini haben und dabei auch preislich deutlich besser ausgehen. Wer aber an der Programmierung interessiert ist, die wirklich Spa├č macht und mit Scratch Blocks schnell zu lernen ist, bekommt genau das richtige. Der Bolt kann somit auch leicht zum Spa├č f├╝r die ganze Familie werden.

Sphero Bolt

8.7

Einrichtung/App

7.5/10

Handhabung/Steuerung

10.0/10

Funktionen

10.0/10

Spielspa├č

9.5/10

Preis-Leistung

6.5/10

Vorteile

  • Viele verschiedene Steuermodi
  • Ausgereifte und zuverl├Ąssige Technik
  • Tolle Programmierung (Zeichnung, Scratch Blocks, Javascript)
  • Viele spannenden und kreative Einsatzm├Âglichkeiten
  • 8x8 LED-Matrix

Nachteile

  • Sphero Edu App k├Ânnte ├╝bersichtlicher sein
  • Nicht gerade g├╝nstig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.