KOSMOS Chipz im Test – Dein intelligenter Roboter auf sechs Beinen

Angebot
KOSMOS - Chipz - Dein intelligenter Roboter, mit 6 Beinen, folgt Bewegungen, weicht Hindernissen aus, Licht- und Soundeffekte, Roboter Spielzeug, Bausatz, Experimentierkasten fĂŒr Kinder ab 8 Jahren
293 Bewertungen

Der Roboter Bausatz Kosmos Chipz gehört zu den beliebtesten Robotern und ist hĂ€ufig als Bestseller auf Amazon in seiner Kategorie zu sehen, sodass wir als Robotik-Nerds nicht drumherum kommen, uns den Roboter genauer anzusehen. Chipz ist ein intelligenter Roboter auf sechs Beinen, der als Baukasten selbst zusammengebaut werden muss und einige coole Funktionen im Petto hat. Wir haben den sechsbeinigen Roboter unter die Lupe genommen und auf Herz und Nieren getestet. Was Chipz alles kann, warum wir von dem Produkt ĂŒberzeugt sind und vieles mehr, klĂ€ren wir jetzt!

Kosmos Chipz Checkliste

  • Zielgruppe: Kinder und Jugendliche von 8-14 Jahren
  • Aufbau: Bausatz aus ĂŒber 100 Einzelteilen (Aufbau dauert etwa 1-2 Stunden)
  • Funktionen: Laufen auf 6 Beinen, LED-Augen und Sound-Effekte, Objekten eigenstĂ€ndig folgen, Hindernisse erkennen und ausweichen
  • Lerneffekte: Technisches Wissen, Feinmotorik, Konzentration
  • Lieferumfang: Alle benötigten Einzelteile inkl. 2 Motoren, Schraubendreher und Aufbauanleitung mit integriertem Comic

Erster Eindruck und Lieferumfang vom Kosmos Chipz Roboter

Kosmos ChipzZuerst ist uns die ĂŒberraschend große GrĂ¶ĂŸe des Kartons vom Kosmos Chipz aufgefallen, hierbei muss man sagen: Diese GrĂ¶ĂŸe ist einfach perfekt um eingepackt als Geschenk unter dem Weihnachtsbaum zu laden. Wirklich! Ausgepackt springen einem nicht sofort alle möglichen Einzelteile der Roboters entgegen, da alles super sortiert und gut eingepackt ist. So hat man direkt einen guten Überblick ĂŒber alles, was dabei ist.

Die verschiedenen Einzelteile (ĂŒber 100 StĂŒck) befinden sich in einem Plastikgitter und mĂŒssen dort, am besten mit einer Schere, herausgeschnitten werden. Alle anderen Teile wie die beiden Motoren, die Platine oder das Batteriefach sind ebenfalls sicher verpackt. FĂŒr den Aufbau liegt dem Lieferumfang auch noch ein passender Schraubendreher bei. Das einzige das noch fehlt, wĂ€re eine Zange oder Schere um die Einzelteile aus den Gittern herauszuschneiden und 4 x 1,5 Volt Batterien vom Typ LR03 (AAA).

Aus der Anleitung lassen sich alle relevanten Informationen ĂŒber den Kosmos Roboter entnehmen. Dort befindet sich auch eine kurze Checkliste in der man die Bauteile auf VollstĂ€ndigkeit prĂŒfen kann. Sollte etwas kaputt oder der Lieferumfang nicht vollstĂ€ndig sein, kann man sich direkt an Kosmos wenden und bekommt schnell Ersatz. Die Anleitung beinhaltet zudem viele weitere interessante Infos, sowie ein kleines Comic und eine sehr ausfĂŒhrliche Schritt-fĂŒr-Schritt Anleitung.

Unser erster Eindruck ist durchweg positiv. Alle Teile sind gut und sicher verpackt, man hat sofort einen Überblick ĂŒber alles was dabei ist. Auch die Anleitung ist super leicht zu verstehen und ausfĂŒhrlich beschrieben. Lediglich das beworbene Comic ist mit nur ein paar Seiten tatsĂ€chlich ziemlich kurz geraten. Im Prinzip ist die Anleitung vom Chipz aber ebenso Teil des Comics und das muss man sagen, ist richtig gut gemacht von Kosmos.

Aufbau des Roboters – Einfach oder kompliziert?

Kosmos Chipz LieferumfangWichtig: Um den intelligenten Roboter aufzubauen, mĂŒssen zunĂ€chst die benötigten Teile aus den Gittern entfernt werden. DafĂŒr eignet sich am besten eine Schere oder eine Zange, die man sich noch parat legen sollte. Hin und wieder kann es vorkommen, dass kleinere RĂŒckstĂ€nde an den ausgeschnittenen Teilen hĂ€ngen bleiben, hierbei sollten abstehende Kanten vor dem Einbau sorgfĂ€ltig entfernt und gegebenenfalls mit einer Pfeile bearbeitet werden. So wird garantiert, dass alle Teile des Roboters gut zusammenpassen. Die Einzelteile sollten am besten aber erst dann ausgeschnitten werden, sobald sie benötigt werden. So wird das Vertauschen oder Verlieren der Einzelteile nicht begĂŒnstigt.

Gerade jĂŒngere Kinder sollten dabei nicht alleine gelassen werden. Am besten ist es, die Anleitung zunĂ€chst mit einem Elternteil sorgfĂ€ltig durchzugehen und beim Aufbau etwas mitzuwirken oder einen Blick ĂŒber die Schulter werfen.

100 Einzelteile – das klingt zuerst richtig kompliziert, ist es aber gar nicht. Die Anleitung ist leicht zu verstehen und jeder Schritt ist bildlich dargestellt. Die verschiedenen Einzelteile in den Gittern sind nummeriert und immer schnell gefunden. Es ist auch nicht nötig Teile zusammenkleben oder zusammenschweißen zu mĂŒssen. Entweder werden die Teile ineinander gesteckt oder mit dem passenden Werkzeug des Lieferumfangs zusammengeschraubt.

Der Funktionsumfang – So funktioniert Kosmos Chipz

Ist Chipz erstmal aufgebaut, lassen sich sofort all seine verschiedenen Funktionen testen. So besitzt der kleine Roboter zunÀchst frei bewegbare Arme, die sich zwar nicht steuern lassen aber trotzdem in ihrer Position bewegbar sind. Man kann seine HÀnde sogar als Stifthalter benutzen. Angeschaltet fangen seine Roboteraugen sofort an zu blinken, er gibt verschiedene Töne von sich und stampft mit den Beinen, insofern nicht schnell genug etwas getan wird. Chipz kann all seine sechs Beine bewegen, seinen Körper komplett drehen und sich ziemlich effizient fortbewegen. Zudem besitzt er zwei verschiedene Modi und eine Abschaltautomatik nach einer InaktivitÀt von 60 Sekunden.

Follow-Me-Modus

Nach dem Anschalten muss der Knopf auf der oberen Mitte seines Gesichts noch einmal kurz gedrĂŒckt werden und Kosmos Chipz schaltet sich direkt in den Follow-Me-Modus. Chipz zeigt diesen Modus an, indem sein linkes Auge kurz aufleuchtet. In diesem Modus erkennt er, dank den Infrarotsensoren unter seinen Augen, GegenstĂ€nde und kann diese fokussieren oder aber ihnen ausweichen. Im Follow-Me-Modus fokussiert er diese, wie z.B. eine Hand.

HĂ€lt man die Hand vor seinen Augen, zeigt er sich mit GerĂ€uschen erkenntlich sobald er sie erfasst hat. Bewegt man seine Hand nun nĂ€her zu ihm hin, bewegt er sich langsam nach hinten. Bewegt man die Hand langsam zurĂŒck, verfolgt er sie. Bewegt man die Hand langsam zur Seite seines Blickfeldes, dreht er seinen Körper und kann somit sogar gelenkt werden. Das funktioniert natĂŒrlich auch mit anderen GegenstĂ€nden.

Damit Chipz den Gegenstand auch gut erfassen kann, sollte man ihn gerade mit einem Abstand von etwa 5-10 cm vor seinen Augen halten und sich nicht zu schnell bewegen, damit der kleine Roboter nicht den Fokus verliert.

Explorer-Modus

Um den Explorer-Modus zu aktivieren, muss der Knopf auf seiner Stirn vom Standby-Modus aus zweimal kurz hintereinander gedrĂŒckt werden. Ist Chipz im Follow-Me-Modus, muss der Knopf nur einmal gedrĂŒckt werden. Anders als im anderen Modus, zeigt Chipz diesen Modus an indem sein rechtes Auge kurz aufleuchtet. Mit einem kurzen Druck auf den Knopf lĂ€sst sich jederzeit zwischen beiden Modi hin und her wechseln.

Im Explorer-Modus möchte Chipz nicht gesteuert werden, sondern völlig eigenstĂ€ndig durch die Gegend laufen. Dabei lĂ€uft der Kosmos Chipz einfach sofort geradeaus, steht ein Hindernis vor ihm, erkennt er dieses und wechselt die Richtung. TatsĂ€chlich kann man den kleinen Roboter in diesem Modus aber dennoch lenken, dazu kann man seine HĂ€nde einfach als Barriere benutzen und ihn in eine andere Richtung lenken. Man kann auch ein Labyrinth aus BĂŒchern oder Kartons aufstellen und Chipz durchlaufen lassen, er wird garantiert den richtigen Weg finden!

Kosmos Chipz im Test – Unsere Erfahrungen

Aufbau

Der Aufbau des Roboters aus etwa ĂŒber 100 Einzelteilen ist dank der detaillierten und einfachen Anleitung gut zu verstehen und nachzuvollziehen. Alle Schritte sind gut erklĂ€rt und bildlich aufgezeichnet. Manchmal muss man allerdings genauer schauen welche Teile gerade verwendet werden. Insgesamt ist der Aufbau aber auf jeden Fall zu meistern, es ist vergleichbar wie mit dem Aufbau eines Lego-Sets, nur auf einer anderen Art und Weise. Man steckt die Einzelteile zusammen, verschraubt sie, setzt ZahnrĂ€der zusammen, verkabelt die Platine mit den Batterien und am Ende nimmt alles Gestalt an.

An sich ist der Aufbau nicht zu schwer, fĂŒr kleinere Kinder aber möglicherweise dennoch eine kleine Herausforderung, deshalb sollte ein Erwachsener, je nachdem, vielleicht etwas mithelfen. Insgesamt kann man fĂŒr den Aufbau gute 2 Stunden einplanen. Auf die Zeit kommt es aber keineswegs an, sonder vielmehr darauf Spaß zu haben und vielleicht auch etwas zu lernen.

Die Einzelteile bestehen zwar grĂ¶ĂŸtenteils aus Plastik, sind aber wirklich gut verarbeitet und von guter QualitĂ€t. Man sollte lediglich die RĂŒckstĂ€nde vom Ausschneiden aus dem Gitter entfernen, da man manches im Nachhinein noch sehen könnte.

Der Aufbau lief wirklich gut von der Hand und macht richtig Spaß. Es gibt 1-2 Schritte und Verschraubungen die zunĂ€chst nicht sofort zu verstehen und etwas komplexer sein könnten. Gerade bei den komplexeren Verschraubungen. Zudem gibt es im Lieferumfang keine Ersatzschrauben, man sollte also auf jeden Fall grĂŒndlich darauf achten, dass nichts verloren geht.

Aufbau: 9 von 10 Punkte

Lernfaktor

Nicht außer Acht zu lassen ist der Lernfaktor fĂŒr Kinder, den der Kosmos Chipz Bausatz mit sich bringt. Nicht umsonst ist Kosmos die Nummer 1* in ExperimentierkĂ€sten in Deutschland. Durch den Zusammenbau des Roboters wird in erster Linie das technische Wissen gefördert. Man kreiert einen eigenen Roboter, setzt alle Teile zusammen und versteht wie das Spielzeug auch von innen heraus funktioniert. Durch den sorgsamen Aufbau, das Zusammenstecken und Verschrauben wird gleichzeitig die Feinmotorik und die Konzentration gefördert.

Außerdem bekommt man durch das eigene Zusammenbauen einen ganz anderen Bezug zum „Spielzeug“. Man denkt sich: „Hey, diesen Roboter habe ich selber zusammengebaut“ und ist in gewisser Weise stolz auf die eigene Leistung und das Erfolgserlebnis. In der Anleitung befindet auch Seiten mit gesondertem Wissen ĂŒber Roboter, z.B. ĂŒber kĂŒnstliche Intelligenz und Infrarot-Sensoren.

Dem Lernfaktor den Kosmos Chipz mit sich bringt ist nichts entgegenzusetzen. Kinder von 8-14 Jahren werden mit dem eigenen Aufbau im technischen Wissen, im Verstehen von ZusammenhÀngen in der Robotik und gleichzeitig in der Feinmotorik und Konzentration gefördert.

Lernfaktor: 10 von 10 Punkte

Funktionen

Die beiden Hauptfunktionen vom Kosmos Chipz sind der Follow-Me- und der Explorer-Modus. Wohingegen der Roboter im Follow-Me-Modus GegenstÀnde mit seinen Sensoren erkennt, diesen fokussiert und verfolgt, lÀuft er im Explorer-Modus ganz eigenstÀndig durch die Gegend. Beide Funktionen funktionieren auch gut, allerdings gibt es hier etwas zu beachten.

Wir hatten bei unserem Test oft das Problem, dass Chipz den Gegenstand im Follow-Modus nicht sofort erkannt und sich weggedreht hat. Auch beim „Lenken“ in eine andere Richtung hat der Roboter schnell den Fokus verloren. Man muss wirklich darauf achten die Hand gerade vor seinen Sensoren zu halten und sie nicht zu schnell zu bewegen. Achtet man darauf, funktionieren die Funktion aber wirklich super.

Im Explorer-Modus lĂ€uft Chipz von selbst geradeaus, hierbei wechselt er die Richtung sobald er ein Hindernis vor sich erkannt hat. Hindernisse erkennt Chipz relativ zuverlĂ€ssig, allerdings nur wenn sie sich auch wirklich auf seiner Augenhöhe befinden. Bei gestapelten BĂŒcher, Kartons oder WĂ€nden ist das kein Problem. Ist ein Gegenstand aber niedriger, kann dieser nicht erkannt werden und der Roboter lĂ€uft davor. Auch kann Kosmos Chipz leider keine AbgrĂŒnde erkennen (Vorsicht also beim Laufen auf dem Tisch!).

Die beiden Modi sind spaßig und es ist einfach interessant Chipz auf seinen sechs Beinen beim Laufen zuzusehen. Man muss lediglich sehr darauf achten, dass die GegenstĂ€nde auch auf Augenhöhe des Roboters sind und somit gut erfasst werden können, sowohl im Follow-Me- als auch im Explorer-Modus. Die Technik funktioniert auf jeden Fall, dennoch ist Chipz natĂŒrlich kein Wunderkind.

Funktionen: 6 von 10 Punkte

Spielspaß

Der Spielspaß mit dem Kosmos Chipz ist auf alle FĂ€lle gegeben. Zusehen wie der selbstgebaute Roboter auf seinen sechs Beinen durch die Gegend stolziert und von der eigenen Hand gefĂŒhrt wird, ist einfach ziemlich cool. Man hat beide Modi zwar ziemlich schnell ausprobiert, dennoch kann man den Roboter ziemlich kreativ einsetzen. Man kann unter anderem ein kleines Labyrinth bauen und ihn anschließend im Explorer-Modus durchlaufen lassen.

WĂŒnschenswert wĂ€re es unserer Meinung nach noch, könnte Chipz auf GerĂ€usche hören. Oft muss man den Roboter aufnehmen und ihn gerade hinstellen, gerade wenn man den Modus wechseln möchte. Manchmal dreht er sich dabei sogar einfach weg und lĂ€uft wieder in die andere Richtung. Per GerĂ€usch könnte man auf sich aufmerksam machen und Chipz dreht sich direkt zu einem hin. Auch ein Regler fĂŒr die LautstĂ€rke der Sound-Effekte wĂ€re ziemlich gut, da diese tatsĂ€chlich sehr laut sind und beim An- und Ausschalten, sowie beim Wechseln in einen anderen Modus, auf Dauer ein kleines bisschen störend wirken können.

Chipz kann auf jeden Fall fĂŒr viel Spielspaß sorgen und bietet mit seinen zwei Modi einige kreative Einsatzmöglichkeiten. Dennoch ist der Funktionsumfang sehr begrenzt. Eine Funktion fĂŒr das Reagieren auf GerĂ€usche und ein Regler fĂŒr die LautstĂ€rke wĂ€ren fĂŒr uns das Nonplusultra. Man sollte den kleinen Roboter aber nicht zu sehr kritisieren, denn er tut was er sohl und sieht einfach niedlich aus. Ist Chipz gerade nicht im Einsatz, macht er auch eine wahrlich gute Figur auf dem Schreibtisch als eine Art kleine Dekoration. Auch der Aufbau an sich ist richtig spaßig und war fĂŒr uns sogar der Kern der ganzen Sache.

Spaßfaktor: 6,5 von 10 Punkte

Preis-Leistungs-VerhÀltnis

Kosmos Chipz ist regulĂ€r fĂŒr einen Preis von etwa 35 – 40 € zu erwerben. FĂŒr einen Roboter Bausatz aus ĂŒber 100 Einzelteilen, mit Motoren, einer vorprogrammierten Platine und einer wirklich klasse QualitĂ€t, ist der Preis absolut top. Zum Lieferumfang gehört auch noch ein kleiner Schraubenzieher und selbst die Schrauben an sich, sind in wirklich guter QualitĂ€t. Auch wenn die meisten Einzelteile aus Plastik sind, fĂŒhlen sie sich hochwertig und gut verarbeitet an. Gerade als Geschenk zum Geburtstag oder fĂŒr Weihnachten ist der Bausatz eine wirklich klasse Geschenkidee.

Am Preis-Leistungs-VerhÀltnis lÀsst sich rein gar nichts aussetzen, absolut top!

Preis-Leistungs-VerhÀltnis: 10 von 10 Punkte

Wie gut ist Kosmos Chipz? – Fazit

Chipz BewertungChipz ist ein Roboter Bausatz bestehend aus ĂŒber 100 Einzelteilen und ist primĂ€r fĂŒr Kinder und Jugendliche von 8 – 14 Jahren geeignet. Der Aufbau, mit der detaillierten Schritt-fĂŒr-Schritt Anleitung ist sehr gut nachvollziehbar, ist in guten 2 Stunden erledigt und macht einfach nur Spaß. Kinder werden somit nicht nur im technischen Wissen gefördert, sondern auch in der Feinmotorik und Konzentration.

Die QualitĂ€t der einzelnen Teile ist sehr gut, alle Teile passen gut zusammen und nichts muss gelötet oder geklebt werden. NatĂŒrlich gibt es einige Dinge, die wir uns noch dazu wĂŒnschen wĂŒrden, wie z.B. eine GerĂ€uscherkennung. Es wĂ€re super könnte Chipz auf GerĂ€usche reagieren und sich beim Rufen des Namens zu einem umdrehen. Die beiden Modi (Explorer und Follow-Me) bieten viele kreative Möglichkeiten.

FĂŒr einen Preis von nur 30 – 40 € bekommt man einen super Roboter Bausatz, Kosmos ist nicht umsonst die Nummer 1* fĂŒr ExperimentierkĂ€sten in Deutschland. Das Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis ist top und gerade als Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk fĂŒr technikbegeisterte Kinder ab 8 Jahren ist Kosmos Chipz perfekt!

Ratgeber und FAQ: Relevante Fragen und Antworten zum Kosmos Chipz im Überblick

Was ist Kosmos Chipz?

Chipz ist ein intelligenter Roboter auf sechs Beinen. Er besitzt Infrarot-Sensoren, mit denen er Hindernisse und GegenstÀnde selbstÀndig erkennen und wahlweise ausweichen oder verfolgen kann. Im Follow-Me-Modus fokussiert Chipz sich auf einen Gegenstand, z.B. einer Hand, und folgt ihrer Bewegung. Im Explorer-Modus lÀuft er selbst durch die Gegend und weicht Hindernissen aus.

FĂŒr wen eignet sich Kosmos Chipz?

Der Roboter eignet sich am besten fĂŒr Kinder und Jugendliche von 8-14 Jahren die an Technik interessiert sind. Durch den Aufbau des Roboters werden verschiedene Lerneffekte ĂŒbermittelt, wie unter anderem das Verstehen von technischen ZusammenhĂ€ngen in einem Roboter, sowie aber auch der Feinmotorik und Konzentration.

Ist der Bausatz schwer aufzubauen?

Obwohl Chipz aus etwas ĂŒber 100 Einzelteilen besteht, ist der Aufbau nicht zu schwer. Alle Einzelteile sind gut und ĂŒbersichtlich nummeriert und auch die Schritt-fĂŒr-Schritt Anleitung zeigt jeden einzelnen Vorgang detailliert zum Nachbauen. Bei jĂŒngeren Kindern sollte gegebenenfalls noch ein Erwachsener dabei sein der beim Aufbau unter die Arme greift und kontrolliert dass alle Teile zusammenpassen. Am besten ist es, die Anleitung vor dem Aufbau gemeinsam durchzugehen. Technische Vorkenntnisse sind fĂŒr den Aufbau nicht unbedingt notwendig.

Kosmos Chipz funktioniert nicht – Was ist zu tun?

Sollte Chipz nicht funktionieren, kann das zum Einen an der Verkabelung liegen, möglicherweise wurden die Kabel nicht fest genug mit der Platine verbunden. Sobald man den Schritt fĂŒr das Einbauen der Platine erreicht hat, sollte man hier schon mal die Batterien einlegen und testen ob alles funktioniert. Vor jedem neuen Schritt sollte genau geprĂŒft werden ob auch alle Teile richtig eingesetzt wurden. Sollte die Platine, die Motoren oder andere Teile defekt sein bzw. nicht funktionieren, sollte man sich am besten direkt an den Support von Kosmos wenden.

Kosmos Chipz Einzelteile – Wo bekommt man sie her?

Sollten verschiedene Teile wĂ€hrend des Aufbaus kaputtgehen, beschĂ€digt oder verloren gehen, ist das noch lange kein Hals- und Beinbruch. Kosmos bietet die Möglichkeit fĂŒr alle ExperimentierkĂ€sten im Sortiment jedes noch so kleine Einzelteil nachzubestellen. Einzelteile fĂŒr Chipz von Kosmos gibt es hier: Kosmos Chipz Einzelteile

Kosmos Chipz

8.3

Aufbau

9.0/10

Lernfaktor

10.0/10

Funktionen

6.0/10

Spielspaß

6.5/10

Preis-Leistung

10.0/10

Vorteile

  • Spannender Aufbau mit Schritt-fĂŒr-Schritt Anleitung
  • Fördert technisches Wissen, Feinmotorik und Konzentration
  • Gute QualitĂ€t der einzelnen Teile
  • Perfektes Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis
  • Perfekte Geschenkidee fĂŒr Kinder und Jugendliche

Nachteile

  • Soundeffekte zu laut, können nicht reguliert werden
  • Keine Ersatzschrauben
  • Erkennt Hindernisse nur auf Augenhöhe